Skip to main content

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem aktuellen Stand!

ESF Projekt: Fachweiterbildung zum Sprachbegleiter/-mentor im Gesundheitswesen

Projektträger:  Akademie der Steinbeis-Hochschule Berlin, Studienzentrum Marburg GmbH
Projektlaufzeit:  01.07.2012 bis 31.12.2014
Bundesland: Berlin
Branche: Gesundheit
Schwerpunkte:

  • Schulung wertschätzender und gewaltfreier Gesprächsführung (Auf- und Ausbau von Gesprächskultur)
  • Stärkung der sozialen Kompetenzen und der Motivation im Arbeitsalltag

Kurzbeschreibung: 
Die derzeitige berufliche Situation im Gesundheitswesen macht eine sprachliche/kommunikative Qualifizierung der MitarbeiterInnen in der Pflege unabdingbar: In den vergangen Jahren haben sich  Patienten immer mehr zum "Kunden" entwickelt, deren Pflege- bzw. Dienstleistungsverständnis  über den gesundheitlich/therapeutisch betreuenden Rahmen hinausgeht (z.B. Kundenerwartungen in Bezug auf Beratung und Begleitung, Angehörigengespräche). Die Pflege ist zunehmend zur Schnittstelle zwischen verschiedenen Berufsgruppen in der Gesundheitsbranche geworden, welche (speziell in Krankenhäusern) weiterhin stark von hierarchischen Strukturen geprägt ist. Die Berufsgruppe Pflege muss mit Hilfe ihrer Kommunikationskompetenz zum Vermittler und Organisator werden um damit zur Weiterentwicklung des Gesamtunternehmens beizutragen - und dies innerhalb einer Branche, die sich immer stärker mit einer Wettbewerbssituation auseinandersetzen muss.  Und da die Pflege "erster"/direkter Ansprechpartner für Patienten bzw. Kunden, für andere Berufsgruppen und für externe Partner ist, ist sie aufgrund einer hohen Kommunikationsflut dauerhaft einem permanenten Stressfaktor ausgesetzt. 
Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, sollen die TeilnehmerInnen in humaner, wertschätzender und gewaltfreier Gesprächsführung  und dem Gegenüber zugewandten Sprache professionalisiert werden - auch um einem Burn-out entgegenzuwirken.

Im Curriculum des Krankenpflegegesetzes und in beruflichen Fort-/ Weiterbildungen  werden ausschließlich fachliche/medizinische Lehrinhalte berücksichtigt und kommunikative Inhalte nur im fachspezifischen Terminus gelehrt. Eine Veränderung der kommunikativen Unternehmensstruktur bzw. der innerbetrieblichen Weiterbildungskultur kann mit den tariflich und den in den Sozialgesetzbüchern/Landesgesetzen formulierten Qualifizierungsmaßnahmen nicht umgesetzt werden.

In Zusammenarbeit mit der Akademie der Steinbeis-Hochschule Berlin, Studienzentrum Marburg GmbH [ASHB], einem zertifizierten Bildungsträger in der Erwachsenenbildung, will die Vivantes GmbH mit dem Projekt "Fachweiterbildung zum Sprachbegleiter/-mentor im Gesundheitswesen" ihre MitarbeiterInnen in ihren sozialen Kompetenzen, ihrer Motivation und ihrem bewussten Umgang mit wertschätzender Sprache im Arbeitsalltag stärken.

Innerhalb des geplanten Projektzeitraums von Juli 2012 bis Dezember 2014 sollen 300 MitarbeiterInnen aus der Berufsgruppe Pflege in einer praxisorientierten Weiterbildung in 18 Gruppen von ca. 16,6 (Sprachbegleiter und -mentor) bzw. 8,3 Personen (nur Sprachmentor) geschult werden.

 

Zugrundeliegende Sozialpartnervereinbarung zur Weiterbildung:
Folgende Eckpunkte der Sozialpartnervereinbarung werden mittels des Projektes bzw. der Weiterbildung umgesetzt:
a) die Fortentwicklung der fachlichen, methodischen und sozialen Kompetenzen für die übertragenen Tätigkeiten (Erhaltungsqualifizierung),
b) der Erwerb zusätzlicher Qualifikationen (Fort- und Weiterbildung),
c) die Qualifizierung zur Arbeitsplatzsicherung (Qualifizierung für eine andere Tätigkeit; Umschulung).

 

Das Projekt "Sprachbegleiter/-mentor im Gesundheitswesen" wird im Rahmen des Programms „weiter bilden“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

 

Ansprechpartnerin: Katrin Kunert, 06421-16586-0, info@academy-marburg.de

News zum Projekt

08.10.2014 - ASHB und Vivantes qualifizierten 300 Mitarbeiter aus der Pflege zu Sprachbegleitern und - mentoren

Seit August 2012 hat die Akademie der Steinbeis-Hochschule Berlin, Studienzentrum Marburg, in Kooperation mit Vivantes 300 SprachbegleiterInnen und SprachmentorInnen ausgebildet. Am 18. September 2014 wurden die TeilnehmerInnen aus 18 Ausbildungsgruppen bei einer Abschlussveranstaltung geehrt.

“Durch Worte kann der Mensch den anderen selig machen oder zur Verzweiflung treiben” soll Siegmund Freund einmal gesagt haben. Eine Erkenntnis, die gerade im Klinikalltag wichtig ist. Kommunikation und Sprache spielen hier eine besondere Rolle. Im Umgang mit Patienten, Angehörigen, Vorgesetzten und Kollegen macht es einen entscheidenden Unterschied, welche Worte man wählt.

Dr. Eva Müller-Dannecker, Vivantes Leiterin Personal- und Organisationsentwicklung: „Die Weiterbildung war eine echte Bereicherung für Vivantes. Die Teilnehmer stellten fest, dass man den bewussten Einsatz von Sprache, also professionelles Sprechen, lernen kann. Es ist eine besondere Freude zu erleben, wie auf diese Weise Wertschätzung und Zugewandtheit vermittelt wird.“

Das Angebot richtete sich an MitarbeiterInnen und Führungskräfte in der Pflege. Abgeschlossen wurde die Ausbildung mit dem jeweiligen Steinbeis-Hochschulzertifikat zum Sprachbegleiter bzw. Sprachmentor.

20.05.2014 - Positives Feedback

Stephanie Reimann, kommissarische Leitung des Pflegeteams der Tagesklinik und Stationspflegeleitung, gibt ein persönliches Feedback zur Fachweiterbildung:

"Die Weiterbildung zum Sprachmentor war eine außergewöhnliche Fortbildung, die mich berührt, ergriffen und fasziniert hat. Ich habe meine Sprache intensiv reflektieren können, aber auch die Beschäftigung mit verschiedenen sprachlichen Themen, die mich tagtäglich beschäftigen, hat mich erreicht. Meine Weiterbildung zum Sprachmentor hat mich in meiner Sprache bewusst gemacht und mich für schwierige Situationen gestärkt. Die gemeinsame Erfahrung und die Bearbeitung von Themen zur Sprache, aber auch der Austausch, waren ein Geschenk!"

01.10.2013 - Projekt auch international bekannt

In der aktuellen Ausgabe der Padua - eine schweizerische Fachzeitschrift für Pflegepädagogik, Patientenedukation und -bildung - ist ein ausführlicher Artikel zum ESF-Projekt und zum Thema Sprache zu finden.

Hier können Sie den Artikel lesen und downloaden.

16.09.2013 - Positives Feedback

Petra Schauffert, stellv. Pflegedirektorin und KHD (Sprachmentorin), gibt ein persönliches Feedback zur Fachweiterbildung:

"Es ist seit der Fortbildung nicht ein Tag vergangen, an dem ich meine eigene Kommunikation nicht hinterfragt habe. Ich melde mich anders am Telefon, ich formuliere meine Mails anders und verwende weniger Stresswörter. Ich versuche, mit meiner Antwort zu warten, bis mein Gesprächspartner mit seinen Ausführungen fertig ist, bei meinem Temperament nicht ganz einfach! In den Antworten nehme ich mehr Bezug auf das vorher Gehörte, was mehr Verbindlichkeit und Verständnis vermittelt.

Ich bin sehr dankbar, dass ich diese wertvolle Fortbildung machen konnte. Für mich hat sich eine neue Perspektive zur Sprache geöffnet, die es mir ermöglicht, den Inhalt und die Bedeutung der Worte meiner Mitmenschen besser zu verstehen."

19.08.2013 - Zertifikatsübergabe Gruppe 7 der Sprachmentoren

Die siebte Gruppe unserer zertifizierten ESF-Fachweiterbildung hat die Qualifikation zum "Sprachmentor"/zur "Sprachmentorin" erfolgreich abgeschlossen!

Ulrike Trellert von der ASHB (links) und die Dozentin Sandra Wiesner-Mantz (rechts) durften am 16.08.2013 den erfolgreichen AbsolventInnen die Zertifikate übergeben.

 

28.05.2013 - Pressebericht Mai 2013

Ein aktueller Pressebericht zum Projekt steht hier für Sie zum Download bereit.

16.05.2013 - Positive Zwischenbilanz

Nach knapp 10 Monaten und 6 abgeschlossenen Gruppen mit über 100 TeilnehmerInnen am ESF-Projekt zum SprachbegleiterIn/-mentorIn, bei der Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH in Berlin, ziehen wir durchweg positiv Bilanz!

Dies zeigt deutlich die bejahende Motivation aller Mitarbeiter für qualitative Weiterbildung im Unternehmen. Es werden weitere 12 Gruppen mit rund 200 TeilnehmerInnen folgen.

  

21.09.2012 - Die zweite Zertifikatsübergabe

Die zweite Gruppe unserer zertifizierten ESF-Fachweiterbildung hat heute die Qualifikation zum "Sprachbegleiter"/zur "Sprachbegleiterin" erfolgreich abgeschlossen!

Die Zertifikatsübergabe fand durch Kommunikationstrainerin Sandra Wiesner-  Mantz (stellvertretend für ihr gesamtes Kompetenzteam), Frau Dr. Müller-Dannecker (Ressortleiterin Changemanagement, Vivantes GmbH) und Ulrike Trellert (Projektsachbearbeiterin der Akademie der Steinbeis-Hochschule Marburg) statt. 

Wir gratulieren allen TeilnehmerInnen und wünschen eine erfolgreiche Umsetzung im Alltag!

19.09.2012 - Die erste Zertifikatsübergabe

Die ersten Teilnehmer am Projekt haben die Fachweiterbildung erfolgreich abgeschlossen! Die Akademie in Marburg gratuliert allen frisch gebackenen Sprachbegleitern zu diesem Erfolg und bedankt sich, auch im Namen der Dozenten, für das tolle Feedback!

Zitat einer Teilnehmerin: "Ich würde uns eine Auffrischung in angemessenen Zeiträumen wünschen, in der gleichen Gruppenzusammensetzung, auch zum Erfahrungsaustausch. Ich habe viel Neues erfahren und zum Nachdenken bekommen. Der Kurs hat mir viel Spaß gemacht, vielen Dank."

Das bis Ende 2014 laufende Projekt wird im Rahmen des Programms "weiter bilden" vom Europäischen Sozialfonds (ESF) und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales mit einer Summe von 460.908,00 Euro finanziell gefördert.

 06.08.2012 - Erfolgreicher Auftakt

Heute startet in der Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH die erste Fachweiterbildungsgruppe zum Sprachbegleiter/-mentor mit der Kommunikationstrainerin Sandra Wiesner-Mantz. Zur Auftaktveranstaltung wurden die Teilnehmer von den Initiatoren Manfred Rompf (Geschäftsführung, Vivantes GmbH), Eva Müller-Dannecker (Ressortleiterin Changemanagement, Vivantes GmbH) und Marie-Luise Koch (Geschäftsführung, ASHB) sowie den Organisatoren Ina Colle (Ressort Changemanagement, Vivantes GmbH), Katrin Kunert (Projektleitung, ASHB) und Ulrike Trellert (Sachbearbeitung, ASHB Projektbüro Berlin) herzlichst begrüßt. Lesen Sie mehr in der offiziellen Pressemitteilung. 

24.07.2012 - Interview Main TV

Sehen Sie HIER ein interessantes Interview mit der ESF-Projekt-Kommunikationstrainerin Sandra Wiesner-Mantz.

 

11.07.2012 - Trainerteam gewählt

Nach EU-weiter Ausschreibung steht nun ein Trainerteam für die Realisierung der Inhalte der Fachweiterbildung zum/zur SprachbegleiterIn/-mentorIn fest. Kommunikationstrainerin Frau Sandra Wiesner-Mantz wird das ESF-Projekt gemeinsam mit ihrem Kompetenzteam zum Leben erwecken. 

 

06.07.2012 - ESF-Projektstart

In dieser Woche ist es nun soweit und alle Beteiligten freuen sich über den offizeillen Projektstart der Fachweiterbildung. 

Lesen Sie mehr in der Pressemitteilung.